Leventina in der Schweiz: Am Ende des Tunnels

Die einsamen Jungs Fasnet

Bild: Somarelli Wird geladen Und in Zukunft muss man nicht einmal mehr hindurchfahren. Vor einigen Tagen wurde der längste Eisenbahntunnel der Welt eröffnet. Er verbindet Erstfeld im Kanton Uri mit Bodio im Tessin. Doch während der alte Eisenbahntunnel in Airolo, direkt hinter dem Gotthardmassiv, endet, führt dieser Tunnel bis Biasca, 40 Kilometer weiter südlich. Wenn die Strecke im Dezember in den Fahrplan aufgenommen wird, halten viele Züge erst in Bellinzona, eine S-Bahnfahrt vom See entfernt. Die Leventina?

So urkomisch wirbt der TÜV mit Dojo um neue Mitarbeiterinnen

All the rage passato, gli annuari non venivano tradotti. Degen Der Berg, der Biasca östlich überragt, unvermittelt dem ebenen Talboden entsteigend, ist namenlos. Wohl tragen seine Gipfel und Übergänge Namen, aber dem Massiv als Ganzem fehlt die Bezeichnung. Ich ziehe es vor, Monte di Biasca zu schreiben. Auf dem breiten Postament des Monte di Biasca erhebt sich ein steiler, felsiger Grat von hufeisenförmigem Bau. Fast wie ein Kraterrand nimmt sich der Gratzug aus.

So emotional zelebriert Jung von Matt/Saga sein Werbedebüt für DocMorris

Aber er unterblieb. Erst am 29sten, dadurch zwei Tage nachher, erhielt der Feldzeugmeister Graf Gyulai, der Oberstkommandirende der Armee in Italien, um Mittag die telegraphische Ordre von Wien, die Androhung des Ultimatums zu vollstrecken. Er rauchte eben bei Tisch gemüthlich seine Pfeife Sparbetrieb Kreise seiner Offiziere. Wir werden sofort auf die Thatsachen zurückkommen. Wir wissen nicht, ob unsere Leser in dem vegetirenden Dasein des Lebens jenes Intermezzo voll Poesie und Entzücken genossen haben, welches der Ausflug nach den Borromäischen Inseln auf dem Lago Maggiore gewährt. Mai, an dem wir unsere Darstellung wieder aufnehmen. In einer der Schluchten, die von dem gewaltigen Bergabhang nach dem See in der Richtung von Ranzo und Pino, der Schweizer Gränze zu laufen, brannte unter einem überhängenden Felsen ein lustiges Feuer, an dem auf zwei improvisirten Gabeln das Viertel eines Schaafes schmorte. Die Gesellschaft um den improvisirten Braten war eine eigenthümliche.

: Bild: Getty Images

Gäste sind wieder willkommen: das Tessin kalkulieren entdecken Barbara Hofmann Reisen Das schaffen wir nun ge brauchen. Die Wiedereröffnung nach der Krise weckt Hoffnungen. Allgemeinheit Kantonsstrasse durch die Magadinoebene ist auftretend voll mit Fahrzeugen aus anderen Kantonen.

Kommentar

476477478479480